Wölfelsdorfer Auswanderer

Wölfelsdorfer in Amerika und der weiten Welt

In den 1850 – 1870er Jahren, zur Zeit der großen Auswanderung, zog es auch Wölfelsdorfer in ferne Länder.

Durch Zufall fand ich beim Suchen nach Angehörigen der Veit – Sippe  aus Wölfelsdorf einen Eintrag, der mich neugierig machte.

Es handelt sich um Nachfahren eines Joseph Veit (es gab ja mehrere), der 1852 Franziska Scholz aus Wölfelsdorf geheiratet hat. ( Eltern: Joseph Scholz und Johanna geb. Mann)

Vermutlich sind sie um 1870 mit 10 Kindern nach Amerika ausgereist, da die Kinder alle noch in Wölfelsdorf geboren sind. Ein Teil der Familie wohnte in Missouri, aber auch Colorado wird einmal als Wohnsitz angegeben.

Gibt es wohl noch weitere Wölfelsdorfer die ausgewandert sind?  Im Moment wissen wir von zwei Wölfelsdorfer Familien, deren Angehörige ausgewandert sind. Aber es sind bestimmt noch mehr gewesen. 

Wir haben  das Auswanderer-Museum in Bremerhaven besucht. Leider ist in den Auswanderer-Listen nur das Land eingetragen, nicht der Heimatort. Für die Grafschaft Glatz ist Preußen eingetragen. 

Wenn jemand etwas weiß, dann meldet Euch doch mit einer Eintragung im Gästebuch.

Heimattreffen 2018

Endlich – der Bericht vom Heimattreffen!

„Schön war´s“, das Heimattreffen der Wölfelsdorfer am 26. Mai in Lippstadt-Esbeck.

Das war die einstimmige Meinung der 44 Teilnehmer. So wurde schnell beschlossen, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein Treffen geben soll. „Alpha und Omega“ war die Frage in unserer Einladung und bei soviel Zustimmung organisieren wir gerne ein weiteres Treffen. 

Schön war´s, dass wir in diesem Jahr viele Teilnehmer begrüßen konnten, die vorher noch nie an einem Treffen teilgenommen hatten, die sich jedoch schnell in die Gemeinschaft integrieren konnten.

So wurden Bilder hervorgeholt, Bücher durchgeblättert und Erinnerungen ausgetauscht. Auch unsere ältesten Wölfelsdorfer Magda Klapper/Spittel (97) und Rudolph Rother (95) hatten viel zu erzählen und versprachen auch im nächsten Jahr wieder zu kommen. Der Termin möge aber im Juni sein, da er im Mai zur Kur fährt. Bei soviel Elan kann es nur ein weiteres Treffen geben: am 15. Juni 2019. 

Danke an unseren Priester Dr. Wolfgang Weber aus Berlin, mit dem wir den Gottesdienst feiern durften.

Lange hat es gedauert, ich hoffte immer noch auf Zusendung eines Berichtes von Euch. Vielleicht schreibt ja mal jemand aus seiner Sicht. Es ist noch genug Platz auf unserer Seite.

In diesem Sinne grüßt Euch

Cornelia

Wir stellen uns vor

Cornelia

Vorsitzende
verwaltet die Heimatortskartei
koordiniert die Berichterstattung für den Grafschafter Boten
telefoniert gerne mit Wölfelsdorfern
organisiert das Wölfelsdorfer Heimattreffen


Gotthard


Stellv. Vorsitzender

 

organisiert das Wölfelsdorfer Heimattreffen


Paul


Kassenwart

plant und organisiert Heimatfahrten ab Erndtebrück

 


Reinhard

Schriftführer

sammelt mit Angela Gauglitz Informationen für die Wölfelsdorfer Familienforschung

verwaltet die Heimatortskartei


Roland

Koordinator für Berichte der Internet-Seite

plant und organisiert Heimatfahrten ab Erndtebrück

Layout der Seite


Jürgen

Informatiker

erstellt unsere Homepage

Layout der Seite

Heimatverein

Herzlich willkommen beim Wölfelsdorfer Heimatverein!

Zugegeben, der Heimatverein hatte in den Jahren nach der Vertreibung eine viel größere Bedeutung als heute, denn die Wölfelsdorfer Bevölkerung wurde in ganz (West-) Deutschland verteilt. Der Heimatverein war im übertragenen Sinne eine neue Heimat für die Wölfelsdorfer. Besonders die regelmäßig organisierten Heimattreffen boten und bieten reichlich Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Mehr Informationen zum Wölfelsdorfer Heimatverein finden Sie in den Unterkategorien.

Bericht vom Wölfelsdorfer Heimattreffen 2017

10. Juni 2017, der Heimatverein Wölfelsdorf hatte zum traditionellen Heimattreffen in Lippstadt-Hörste eingeladen. Zu Beginn feierte Dr. Wolfgang Weber (aus der Wölfelsdorfer Familie Höcker/Förster stammend) die hl. Messe. Beim gemütlichen Beisammensein im Landhaus Günther konnten 35 Teilnehmer begrüßt werden. Ja, die Anzahl der gekommenen war sehr niedrig, doch umso erfreuter begrüßten wir die mit 97 und 94 Jahren ältesten angereisten Wölfelsdorfer. Viel zu schnell verging die Zeit. Nachdem man sich an der Kaffeetafel nochmal gestärkt hatte, traten die ersten schon die Heimreise an, hatten manche doch noch eine Rückreise von 3-4 Stunden vor sich. Deshalb alle Hochachtung dass Ihr nur für ein paar Stunden diese Strecken auf Euch genommen habt.                                                                                           Einen Gruß allen, die sich vor dem Treffen gemeldet haben und leider absagen mussten.

 

Heimatverein

Vor Gründung des Heimatvereines 1995 bildete sich 1991 eine Arbeitsgruppe, welche die „Chronik von Wölfelsdorf“ erstellte und 1992 als Buch herausgab. Im Anschluss wurde die Ortskarte von Wölfelsdorf mit Hausnummern und Haushaltsliste angefertigt. Der Heimatverein organisiert die inzwischen jährlich in Lippstadt-Hörste stattfindenden Heimattreffen, die immer gut besucht sind. Beim Treffen 1998 wurde auf dem Kirchengelände von St. Martinus in Hörste unser Gedenkstein enthüllt.

                         Gedenkstein in Hörste